Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Einzelhandel: Wachstumspotenzial in mittleren Großstädten am größten

Einzelhandel: Wachstumspotenzial in mittleren Großstädten am größten

21. Sep. 2009 - Über 60 % des Einzelhandelsumsatzes in Deutschland wird in Kleinstädten und in ländlichen Regionen erzielt. Damit ist der Erlösanteil des ländlichen Raums aber wieder auf das Niveau von 1992 abgesunken, wie aus einer aktuellen Studie der NordLB-Tochter Deutsche Hypo und GfK GeoMarketing hervorgeht. Seit Mitte dieses Jahrzehnts gewinnen die Städte nämlich verlorene Anteile zurück. Insgesamt sieht die Studie die Innenstädte als Gewinner aus dem Strukturwandel hervorgehen. Das größte Wachstumspotenzial hätten dabei die mittelgroßen Großstädte, wo der Anteil der Filialisten noch vergleichsweise gering sei und es noch genug Platz für Shoppingcenter gebe. Für den Textilhandel ist nach Berechnung von GfK die Ansiedlung in Metropolen-Centern besonders lukrativ. Die bundesweit höchsten Flächenleistungen weisen München mit 6.900 Euro/m², Hamburg (5.600 Euro/m²) und Frankfurt (5.300 Euro/m²) auf. Die Mode-Einkaufsstadt mit der größten Anziehungskraft aufs Umland ist jedoch Stuttgart mit einer Zentralitätskennziffer von knapp 189, gefolgt von Nürnberg (175,7) und Frankfurt (174,1).


 

Zurück zu den Meldungen

Aktuelles

Bundeseinheitliches Meldegesetz - Neue Rechte und Pflichten für Mieter und Wohnungsgeber

Erfahren Sie mehr ...

Callback
Rückruf

Sie wollen zurückgerufen werden? Schreiben Sie uns, wir melden uns bei Ihnen!

Kontaktformular

Mietkaution sparen

Nutzen Sie die Vorteile einer Mietbürgschaft:

  • Sie als Mieter behalten Ihr Kautionsgeld
  • geringe Gebühren
    (ab € 5,75 im Monat)

Information / Anmeldung

Immer up-to-date!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere RSS-Feeds!

RSS-Feed Kaufobjekte
RSS-Feed Mietobjekte
RSS-Feed Aktuelles

Mehr Infos zum Thema RSS